© anwaltreiserecht.de Alle Rechte vorbehalten.

  • AnwaltReiserecht.de

Tipps für Flugausfall Betroffene


Vom Flugausfall betroffen

oder von einer über dreistündigen Verspätung

Was ist zu tun :

1.

Zunächst lassen Sie die Airline-Mitarbeiter vor Ort bestätigen, dass Sie von dem

Ausfall/Verspätung betroffen sind und dass Sie vor Ort waren.

Wenn man Ihnen per sms oder mail die Mitteilung macht, bewahren Sie diese Nachricht gut auf.

Bewahren Sie Ihre Reise/Buchungsbestätigung/ Tickets oder falls schon vorhanden, Bordkarten auf.

Will die Airline diese einsammeln, fotografieren Sie diese.

2.

Sie können wählen:

A) Ersatzbeförderung,

die Airline ist verpflichtet Ihnen eine Möglichkeit zu verschaffen zu IhremZielort zu gelangen.

In der Wartezeit muss die Airline Sie betreuen, durch Verpflegung, email und Telefonatmöglichkeiten,

falls es über Nacht dauert auch durch Hotelleistungen.

(Handelt die Airline nicht, was auch nicht selten geschieht, gibt es keinen Ansprechpartner,

tun Sie sich mit anderen Betroffenen zusammen, tauschen Sie die Anschriften und Telefonnummern/emails aus, stehen Sie als Zeugen zur Verfügung)

Bewahren Sie Ihre Belege zu den Ausgaben auf (Verpflegungskosten/ Hotelkosten Taxifahrten)

Oder:

B) Geld für den gebuchten/ausgefallenen Flug zurück.

Setzen Sie der Airline eine Frist zur Zahlung und geben Ihre Kontoverbindung an.

3.

Sodann steht Ihnen im Falle nicht vorliegender außergewöhnlicher Umstände eine

Ausgleichzahlung nach EU-Verordnung 261/2004 zu.

Je nach Entfernung 250, 400 oder 600 Euro pro Passagier.

Verzichten Sie nicht auf Ihr Verbraucherrecht ! Es dient dazu die Airlines zu pünktlicher Beförderung anzuhalten, es ist möglicherweise Ihr hart erarbeiteter Jahresurlaub, der da gerade

von der Airline verweht wird...

Sie können wählen:

a) eigene Geltendmachung über die Portale der Airline.

(eigener Aufwand, häufig keine Rückantwort)

b) Einschaltung der sogenannten Flughelfer (Inkassounternehmen)

(welche 30 % oder mehr IHRER Ausgleichzahlung beanspruchen,

Sie erhalten 70 % im Erfolgsfall)

c) Sie beauftragen uns. Schildern Sie kurz Ihren Fall,

um den Rest kümmern wir uns.

(Aufwand gering, Kosten : Keine, diese trägt die Airline !

100 % Ausgleichzahlung für SIE)

Sie können wählen .

und :

Wir sind übrigens tatsächlich auch bei Fragen telefonisch für Sie da ;-)

Dienstleistung ist unsere Aufgabe, so sehen wir das.

anwaltreiserecht.de

anwaltsbüro-essen.de


11 Ansichten

Sie haben eine Frage zum Reiserecht?

oder schreiben Sie uns eine Mail an: info@anwaltreiserecht.de