© anwaltreiserecht.de Alle Rechte vorbehalten.

Der Anwalt für Fluggastrecht

So einfach und ohne Risiko Flugentschädigung einfordern

Fall schildern

Schildern Sie Ihren Fall.

Sollten wichtige Angaben fehlen, werden wir uns bei Ihnen melden. 

Kostenfreie Erstberatung

Unsere Anwälte prüfen Ihren Anspruch und melden sich bei Ihnen zurück. Dabei werden Ihnen individuelle Chancen und Risiken veranschaulicht.

Beratungsangebot

Sie erhalten ein Beratungsangebot und können dann entscheiden, ob Sie den Anwalt mit der Bearbeitung des Falls beauftragen möchten.

Flugverspätung

Ihr Flug ist mit mehr als drei Stunden Verspätung am Zielort eingetroffen?

Flugannullierung

Ihr Flug wurde annulliert und die Airline konnte keine gleichwetige Abhilfe bieten?

Überbuchung

Die Airline hat Ihren Flug überbucht und Ihnen wurde der Zustieg verweigert?

Gepäckprobleme

Ihr Gepäck ist zu spät oder garnicht angekommen? Ihr Gepäck wurde beschädigt?

Bundesweite Vertretung bei Flugproblemen

Als Ihre Rechtsanwälte für Fluggastrecht betreuen wir Mandanten in ganz Deutschland.

Um Ihren Aufwand so gering wie möglich zu halten, beraten wir Sie bei allen außergerichtlichen Vertretungen stets schriftlich, per Telefon oder wenn gewünscht auch via moderner Kommunikationstechnologien wie Skype. 

Sollte eine gerichtliche Klärung Ihrer Angelegenheit notwendig werden, vertreten wir Sie bei Gerichtsterminen natürlich persönlich vor Ort.

Erstberatung anfordern

Sie möchten nicht gleich einen Anwalt beauftragen, sondern erst einmal eine kostenfreie Einschätzung Ihrer Situation erhalten?

Gerne! Schildern Sie uns Ihren Fall. Schnellstmöglich meldet sich dann ein spezialisierter Anwalt bei Ihnen.

Bei Flugproblemen sind Ihre Fluggastrechte auf Entschädigung geschützt

Die EU-Fluggastverordnung 261/2004
Die Höhe der Entschädigung

Flugprobleme und können auf für Ihren Urlaub oder wichtige Geschäftsreisen unangenehme Folgen haben.

 

In der EU-Verordnung 261/2004 sind die Rechte von Passagieren allerdings eindeutig festgeschrieben. So erhalten Sie bei einer Flugverspätung, einer Annullierung, einem verpassten Anschlussflug, oder einer Überbuchung eine finanzielle Entschädigung von bis zu 600 Euro. 

Dabei kommt es nicht darauf an, ob Ihr Flug teil einer Pauschalreise ist, Sie Ihn privat als Einzelflug gebucht haben, oder Sie dienstlich unterwegs waren.

Die Anspruchshöhe ist an die Flugdistanz gekoppelt und dabei unabhängig vom ursprünglich bezahlten Ticketpreis.

  • Kurzstrecke bis 1.500 km - 250 Euro

  • Mittelstrecke bis 3.500 km - 400 Euro

  • Langstrecke ab 3.500 km - 600 Euro

Unter einigen Umständen kann die Airline die Ansprüche vermindern.

Die Anwälte von AnwaltReiserecht prüfen Ihren Flug individuell gegen solche Sonderregelungen.

Mit AnwaltReiserecht erhalten Sie 100 Prozent Ihrer Entschädigung!

Die Airline muss für die Anwaltskosten aufkommen.

Welche Vorraussetzungen bestehen?

Was sind außergewöhnliche Umstände?

Zu einer finanziellen Ausgleichszahlung sind Sie berechtigt, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

  • Ihr Flug kam mit mehr als drei Stunden Verspätung am Zielort an.

​​

  • Ihr Flug war

    • aus der EU gestartet, oder​

    • in der EU gelandet, mit einer Fluggesellschaft mit Hauptsitz in der EU.

  • Ihr Flug wurde vor maximal drei Jahren durchgeführt.

  • Die Airline kann eine Behauptung außergewöhnliche Umstände nicht belegen.

  • Sie waren rechtzeitig am Check-In.

Außergewöhnliche Umstände beschreiben Situationen, in welchen das Flugproblem nicht auf einen Fehler der Fluggesellschaft zurückgeführt werden kann. Airlines können dann nicht haftbar gemacht werden.

Allerdings berufen sich Airlines viel zu häufig auf außergewöhnliche Umstände - ohne das tatsächliche Vorliegen eines solchen Umstandes rund um den betreffenden Flug tatsächlich belegen zu können.

Die Anwälte von AnwaltReiserecht prüfen Ihren Flug individuell und geben Ihnen eine Rückmeldung, ob wirklich ein außergewöhnlicher Umstand vorlag.

Außergewöhnliche Umstände sind zum Beispiel:

  • Streik

  • Notlandungen

  • Schlechte Wetterbedingungen

  • Terror/-gefahr / politische Unruhe

  • Naturkatastrophen (z.B. Erdbeben)

AnwaltReiserecht: Die sichere Wahl

Experten für Reiserecht

Das Reiserecht ist ein sehr spezielles Rechtsgebiet. 

Nur mit einem auf Reiserecht spezialisieren Anwalt sind Sie auf Augenhöhe mit den routinierten Rechtsabteilungen der großen Reedereien, Airlines und Reiseveranstalter.

Wir vertreten unsere Mandanten seit 25 Jahren im Reiserecht. 

Ortsunabhängig und zeitsparend

Wir beraten Sie ortsunabhängig. Ob Sie sich noch im Urlaub befinden, oder schon wieder zu Hause sind. Wir vertreten Sie bundesweit. 

Durch die ortsunabhängige Beratung sparen Sie Zeit und Nerven.

Keine versteckten Kosten

Die Honorare von Anwälten ergeben sich in Deutschland aus dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) oder aus einer Vergütungsvereinbarung.

Teil der kostenfreien Erstberatung ist auch eine transparente Darstellung der Kosten. 

In vielen der von uns angenommenen Fälle, werden für Sie keine Kosten anfallen, da diese von der Gegenpartei getragen werden müssen.

Wie viel Entschädigung steht Ihnen zu?

Die Entschädigungshöhe wird anhand der Flugstrecke bestimmt.

Kurzstrecke

bis 1.500 km

250 Euro 

Entschädigung

Mittelstrecke

bis 3.500 km

400 Euro

Entschädigung

Langstrecke

ab 3.500 km

600 Euro Entschädigung